Unsere Zähne dienen primär dem Zweck, die Nahrung, die wir zum Überleben brauchen, zu verkleinern, um sie anschließend leichter schlucken zu können. Daneben nutzen wir unsere Kauwerkzeuge aber zusätzlich noch zu anderen weniger konstruktiven Dingen, die negative Konsequenzen auf unsere Zahngesundheit haben. Eines davon ist das meist unterbewusste Zusammenpressen der Zähne, welches der Mediziner Bruxismus und der Volksmund Zähneknirschen nennt. Eine Knirscherschiene, die Sie beispielsweise von uns – Ihrer Praxiskooperation Dr. Thomas Petersen – erhalten, hilft, dieses Problem wieder in den Griff zu bekommen.

Aus welchen Gründen entsteht Bruxismus?

Es gibt viele mögliche Ursachen, warum Menschen mit den Zähnen knirschen. Zunächst sind körperliche Faktoren, wie beispielsweise eine Fehlstellung des Ober- und/oder Unterkiefers, zu nennen. Viel häufiger allerdings hat Bruxismus seelische Entstehungsgründe. So verarbeiten wir durch das Zähneknirschen emotionale Belastungen, die dafür sorgen, dass wir im Schlaf nicht richtig regenerieren, was sich auch dadurch äußert, dass der Kiefer beim Aufwachen schmerzt.

Wie hilft eine Knirscherschiene gegen Bruxismus?

Die Knirscherschiene - ein Schutz für Ihre Zähne

Das größte Problem mit dem Bruxismus ist das folgende: Durch das ständige übrigens nicht nur nachts, sondern auch tagsüber stattfindende Knirschen belasten wir unsere Zähne und Kaumuskulatur mehr, als das beispielsweise beim Essen der Fall ist. Die Folgen: Zähne können dadurch über einen längeren Zeitraum hinweg brechen, es kann sich eine Fehlstellung des Kiefers herausbilden, das Zahnfleisch wird nur unzureichend durchblutet, Nackenverspannungen entstehen, die zu heftigen Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen oder Tinnitus führen können. Kurz zusammengefasst: Gesundheitliche Gründe, die für das Bekämpfen des Zähneknirschens sprechen, gibt es viele. Methoden dies zu erreichen ebenso. Eine sehr Zielführende ist das Tragen einer Knirscherschiene. Diese Knirscherschiene verhindert zwar nicht den Drang, sich die Zähne aufeinanderpressen zu wollen. Die Knirscherschiene stellt allerdings sicher, dass sich Unter- und Oberkiefer nicht mehr verzahnen, also sich nicht mehr direkt berühren. So sorgt die Knirscherschiene dafür, dass sich die involvierten Muskeln und Gelenke des Kiefers sowie die Zähne aufeinander abstimmen. Auf diese Weise trägt die Knirscherschiene zu einer Entspannung der Situation bei, weil sich die Zähne beispielsweise nicht mehr so schnell abnutzen.

 

Fragen zu Knirscherschienen

Wir beraten Sie gerne zum Thema "Knirscherschiene". Zögern Sie nicht, uns Ihre Fragen zu stellen.

Termin vereinbaren!

Wie sieht eine Zahnschiene gegen Knirschen aus und was ist der Unterschied zu einer Jig Schiene?

Eine Knirscherschiene ist – wie die Jig Schiene übrigens ebenfalls – eine sogenannte Aufbiss-Schiene, die für die gesamten Zähne des Oberkiefers gefertigt, in der Regel durchsichtig und nur wenige Millimeter dick ist. Beide sind meist aus Kunststoff gefertigt und sollen allen voran nachts getragen werden. Sie dienen dem Ziel, das Kausystem zu entlasten und somit das Knirschen der Zähne zu verhindern. Bei der Jig Schiene bedeckt ein zusätzlicher Aufbiss – der namensgebende Jig – die oberen mittleren Schneidezähne.

Professionelle Zahnschiene gegen Knirschen bei Ihrem Zahnarzt in Bonn anfertigen lassen

Die vielfältigen Probleme vom Bruxismus lassen sich in der Praxis effektiv verhindern, indem eine Knirscherschiene individuell zu Ihrem Gebiss angefertigt wird. Sinnvoll ist das unter anderem dann, wenn Betroffene bereits von Dritten auf das Knirschen der Zähne hingewiesen wurden oder sich bei einer zahnärztlichen Untersuchung prägnante Merkmale an den Zähnen hierfür feststellen lassen. Sekundär können dadurch sogar weitere Symptome behandelt werden. Es ist keine Seltenheit, dass "Zähneknirscher" häufiger über Kopfschmerzen, Verspannungen oder Schmerzen im Kiefer klagen. All das kann durch die knirschende Tätigkeit und die daraus folgenden Belastungen ausgelöst werden.

Als Ihr Zahnarzt des Vertrauens werden wir die benötigte Knirscherschiene spezifisch für Ihr Gebiss und die Zähne anfertigen lassen. Das ist wichtig, denn solch eine Aufbissschiene muss perfekt passen, um nicht unnötig einzuschränken, sich weiterhin angenehm anzufühlen und die eingangs erwähnten Begleiterscheinungen des Zähneknirschens zu unterbinden. Der Sinn hinter solch einer Schiene ist im Übrigen nicht, dass das Knirschen der Zähne dadurch plötzlich aufhört. Es ist durchaus denkbar und zu erwarten, dass Sie weiterhin, mit Hinblick auf die ausgeführten Bewegungen, im Schlaf oder unter Stress mit den Zähnen knirschen wollen.

Die Zahnschiene gegen Knirschen versteht sich viel mehr als eine zusätzliche "Schutzwand". Selbst wenn Sie knirschen, werden schädliche Folgen an den Zähnen und am Kiefergelenk so vermieden. Wenn Sie sich selbst nicht sicher sind, ob Sie eine Zahnschiene gegen Knirschen oder eine Jig Schiene brauchen, treten Sie am besten mit uns, der Praxiskooperation Dr. Thomas Petersen – Ihrem Zahnarzt in Bonn, in Kontakt. Wir beraten Sie gerne.